Warum wurden Pferde bislang immer 4mal im Jahr entwurmt?

Kurz gesagt: Weil ein sehr erfolgreiches, jedoch gegen einen vollkommen anderen Endoparasiten ( die Großen Strongyliden) gerichtetes Entwurmungsschema seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts nie mehr den neuen, aktuellen Problemen und veränderten Endoparasiten Aufkommen in den Ställen angepasst wurde.

Dieses ehemals erfolgreiche Entwurmungsschema, das ursprünglich 1966 als "interval dose program" für die Bekämpfung der "Großen Strongyliden" eingeführt worden
war, wurde in den 1980er Jahren nahezu nicht hinterfragt auch für die Bekämpfung
der "Kleinen Strongyliden" weiterhin angewendet..... sie wollen mehr dazu lesen ..... Hier gehts zum Download des PDF Auszugs : PDF herunterladen aus :

Der erste positive Schritt: Die "Selektive Entwurmung"

Bereits seit dem letzten Jahrhundert wurden immer wieder Versuche unternommen, auf Basis
von Kotprobenuntersuchungen eine Aussage über die Notwendigkeit einer anthelminthischen
Behandlung (Entwurmung) zu treffen bzw. daraus abzuleiten, ob keine anthelminthische Behandlung
zum Untersuchungszeitpunkt notwendig ist.

Insbesondere im Jahr 2006 wurde die sogenannte "Selektive Entwurmung" (als auf Untersuchungsergebnissen aus Kotproben basierende Entscheidung für oder gegen eine temporäre anthelminthische Behandlung) in Dänemark sehr bekannt.

Die Methode des "selective anthelmintik treatment", als der reinen Kontrolle von Strongylideneiern hatte jedoch
zu diesem Zeitpunkt noch einige Nachteile, die heute jedoch nicht mehr (jedenfalls beim deutschen, streng regelbasierten System der Zeitgemäßen (+Selektiven) Entwurmung) auftreten. 

Spätestens ab 2010 (Dissertation durch Dr. Anne Becher) zusätzlich seit 2013 (Dr. Greite, Dr. Menzel) und in der Folge hat sich die Methode massiv entwickelt und ständig verbessert.   ... lesen Sie mehr im nächsten Abschnitt...  

Der zweite und wichtigste Schritt: Die "Zeitgemäße (+Selektive) Entwurmung"

Schon seit 2011 (Dr. Menzel) wurde die auf einem Regelwerk basierende, kontinuierliche Untersuchung der Kotproben von Pferden (Selektive Entwurmung) auch mit dem Begriff Zeitgemäße Entwurmung beworben.
Insbesondere spätestens seit Anfang 2014 wird die auf einem strengen und eindeutigem Regelwerk basierende Methode als

Zeitgemäße (+Selektive) Entwurmung bezeichent.

Hierfür gelten folgende Definitionen:
- Selektive Entwurmung: Kontrolle und falls ergebnisabhängig Notwendig erfolgt eine Behandlung gegen die Strongyliden beim Pferd

- Zeitgemäße (+Selektive) Entwurmung: Kontrolle und falls ergebnisabhängig Notwendig erfolgt eine Behandlung eines oder mehrerer Endoparasiten beim Pferd. Die Zeitgemäße (+Selektive) Entwurmung beinhaltet in ihrem Regelwerk ALLE wichtigen Endoparasiten der Equiden.

Das Regelwerk finden Sie in Auszügen ebenfalls auf dieser Webseite.